Schutzburg - Wir helfen dir!

ist ein Projekt, welches von dem PSY:PLAN Institut in Berlin schon in vielen deutschen Städten auf den Weg gebracht worden ist. Worum geht es dabei?

Ganz einfach: Es geht um mehr Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit gegenüber Kindern.

Mit der Unterstützung von Erwachsenen, denen der Schutz der Kinder am Herzen liegt,
haben Schulkinder das Unternehmen Schutzburg in Schleswig auf die Beine gestellt.
Sie haben ihre Erfahrungen mit Geschäften und Behörden zusammengetragen.
Ob Kinder dort aufmerksam und mit Respekt behandelt werden, haben sie genau registriert.
Sie haben auch gemerkt, ob die Leute, die dort arbeiten hilfsbereit sind oder nicht, und ob sie Kinder freundlich behandeln.

Dann haben sie eine Liste mit denjenigen Geschäften aufgestellt, in denen sie selbst im Notfall vertrauensvoll um Hilfe bitten würden,
und haben dann in ihren Klassen abgestimmt, welche davon als neue Schutzburg aufgenommen werden sollten.
So haben Kinder die Schutzburg-Partner selbst ausgesucht!

Seit 2009 sind in Schleswig über 100 Schutzburgen ausgewählt worden!
Einmal im Jahr werden die Schutzburgherrschaften vom Bürgermeister und dem Kindeschutzbundchef an einem besonderen Ort zum Meinungsaustausch eingeladen. Bei dieser Gelegenheit werden dann auch die neuen Schutzburgen aufgenommen.

Die zur Schutzburg ernannten Geschäftsleute und Institutionen erklären sich bereit, Kinder zu unterstützen, wenn sie bei ihnen Hilfe suchen.
Sie schließen eine Vereinbarung mit dem Bürgermeister, der dabei vom Kinderschutzbund beraten wird. Die Regeln der Schutzburg geben sie auch ihren Angestellten weiter, die sich dann daran halten müssen (was sie sowieso gerne tun, sonst wären sie ja nicht ausgewählt worden ;-)).

Alle Mitwirkenden werden zusätzlich überprüft, damit nicht plötzlich einer dabei ist, der in einer Schutzburg einem Kind helfen soll,
obwohl er früher schon mal wegen eines schlechten Verhaltens gegen Kinder aufgefallen ist und dafür bestraft wurde.

Jedes Jahr wird außerdem festgestellt, wie oft Kinder in den Schutzburgen Hilfe gesucht haben und ob alles gut geklappt hat.
Wenn‘s nicht gut war, arbeiten wir noch daran!

Die Schutzburgen sind von außen deutlich mit dem Schutzburg®-Logo gekennzeichnet. Wenn du die freundliche Burg an der Ladentür siehst, kannst du dich vertrauensvoll an die Mitarbeiter/innen wenden und in der Schutzburg Hilfe bekommen. Dieser Aufkleber an der Tür sagt dir: „Hier helfen wir dir!"

Typische Hilfeleistungen können sein: dringender Toilettenbesuch, Telefonanruf nach Hause, Erste Hilfe bei Unfällen und Verletzungen,
ein Getränk gegen den Durst, Hilfe bei Problemen mit dem Bus, Zuflucht vor Gewalt, Bedrohungen, Mobbing oder Belästigungen.

Schutzburg ist ein Projekt für die Verbesserung der Sicherheit von Kindern.
Es soll mit dafür sorgen, dass Kinder und Jugendliche sich im öffentlichen Raum sicher und unbeschwert bewegen können.
Wenn du selbst dazu einen Vorschlag machen möchtest, wende dich gerne z.B.
an den Kinderschutzbund mit einer E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder an den Bürgermeister mit einer E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Du kannst auch gerne von 11 bis 17 Uhr im Kinderparadies (vorne in der Gallbergschule) vorbeischauen.

Und du kannst dich außer hier bei uns auch anderswo im Internet informieren:
Z.B. bei PSY:PLAN
www.schutzburg.net und bei der Stadt Schleswig.